Mittel- & Süd-Dalmatien, durchs Neretva-Delta und nach Mostar

Trogir – Insel Brač – Neretva-Delta – Metković – Busausflug Mostar – Halbinsel Pelješac – Insel Korčula – Insel Hvar – Insel Brač – Split – Insel Šolta/Insel Čiovo – Trogir

Ort: Hafen Trogir
Bilder
Region
Ortsbeschreibung
Info-Box
Tourverlauf
Leistungen
Jachten
Preise
Verfügbarkeiten und Anfrage

Mittel Dalmatien
Tauchen Sie ein in das farbenprächtige Landschaftsbild der mittel-dalmatinischen Küste. Eine Region, in der sich Wasser und Land eng umschlingen. Das milde Klima ist gewürzt mit dem Duft von Ginster, Salbei, Lavendel, und Lorbeer. Ferner erlaubt das milde Klima Obst- und Weinanbau. Hier gedeihen die wertvollen Olivenbäume von denen zahlreiche einige hundert Jahre alt sind und von der traditionellen Olivenölerzeugung Dalmatiens berichten. Heute lebt Dalmatien überwiegend vom Tourismus der sich mit Hilfe der außergewöhnlich schönen Küste und Inseln entwickelt hat, besonders durch Brac, Hvar und durch malerische Orte wie Primosten, Trogir, Makarska, Baska Voda, Brela und Tucepi in denen sich heute zahlreiche Hotels, Ferien- und Appartementanlagen und zahlreiche Privatunterkünfte vorfinden. Das glasklare, türkisfarbene Wasser der Adria umspült hier die romantische Küste und unzählige Inseln. Mitteldalmatien liegt zwischen Primosten im Norden und dem fruchtbarem Neretva-Delta im Süden.

Geographische Lage
Der Großteil der Bevölkerung Mitteldalmatiens lebt zumeist im Küstengebiet und auf den Inseln in 16 Städten und 39 Gemeinden. Sowohl die Küstenregion als auch das Hinterland haben einiges zu bieten.

Split ist die Hauptstadt, Kultur- und Wirtschaftszentrum und wichtiger Verkehrsknotenpunkt ganz Dalmatiens. Der 1700 Jahre alte Diokletianpalast steht auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Trogir, eine mittelalterliche „Museumsstadt“, ist ebenfalls Weltkulturerbe und gehört mit Split zweifelsohne zu den Highlights von Mitteldalmatien. Die Stadt Sinj im unberührten Hinterland von Split ist im In- und Ausland für ihr traditionelles Reiterspiel bekannt. Die 60 km lange Makarska Riviera bietet eine Reihe malerischer Städtchen mit kilometerlangen Sand- und Kiesstränden, wie sie sonst kaum irgendwo an der kroatischen Küste zu finden sind. Begrenzt wird der schmale Küstenstreifen durch das Biokovo-Gebirge (höchster Punkt 1762 m), ein Karstgebirge, das unter Naturschutz steht. Alle Orte an der Riviera sind gut besucht. Touristisch am meisten erschlossen sind Makarska und Omis. Die beiden großen mitteldalmatinischen Inseln Hvar und Brac ziehen im Sommer besonders viele Urlauber an. Vor der Küste Splits liegt die karstige Insel Brac, mit der fesselnden Hochebene Vidova Gora und dem 'Goldene Horn', der wohl populärste Strand Dalmatiens. Die Insel Hvar bietet sowohl Naturerlebnis als auch wertvolles Kulturerbe. Das saubere und klare Wasser der Adria bietet ideale Bedingungen zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen. Durch den Inselreichtum und die romantischen Buchten sind ideale Bedingungen für einen erlebnisreichen Aufenthalt geboten. Die kleineren Inseln Solta und Vis sind vom Tourismus noch kaum entdeckt und vor allem für Ruhesuchende geeignet.

Fläche: 4 524 km2

Bevölkerungszahl: 464 000

Klima
Das Klima ist überwiegend angenehm mild, die Sommer sind heiß und trocken.

Meer
Die niedrigste Meerestemperatur ist im März und liegt zwischen 11°C und 13°C. Am wärmsten ist das Meer im August mit 24°C bis 27°C.
Der Salzgehalt des Meeres beträgt 36 – 38 Promille.

Vegetation: vielfältige mediterrane Vegetation.

Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum: Split ( 173.692 Einwohner)

Sprache: Offizielle Sprache ist kroatisch.

Entfernung von einigen europäischen Städten:
Ljubljana - 470 km
Milano - 879 km
Wien - 775 km
München - 912 km
Budapest - 744 km
Bratislava - 804 km
Praha - 846 km
Amsterdam - 1714 km
 

Top 10
TROGIR - Museumsstadt unter UNESCO Schutz
SPLIT - Hauptstadt Dalmatiens mit dem weltberühmten Diokletianpalast aus der Römerzeit
BOL- das goldene Horn, bekanntester Strand Kroatiens (Insel Brac)
HVAR - Lavendelinsel
MAKARSKA - malerische Stadt am Fuße des Biokovo-Gebirges
OMIS - alte Seeräuberbastion direkt an der spektakulären Cetina-Schlucht gelegen
BIOKOVO GEBIRGE - Naturschutzgebiet mit zahlreichen Wanderwegen
BISEVO – beliebtes Ausflugsziel, bekannt durch seiner Blaue Grotte

Für Naturliebhaber
Otok Bisevo - Bisevo ist eine kleine Insel in der Adria. Interessant vor allem aufgrund der Blauen Grotte, welche ein seltenes Naturphänomen ist. Das ganze Innere der Grotte, sowie das Meer in ihr ist von unbeschreiblicher silberblauer Farbe. Verursacht wird dies durch Sonnenstrahlen die sich an der Meeresoberfläche und dem Untergrund der Grotte spiegeln und dadurch wunderschöne Lichteffekte erzeugen.

Imotski - Der rote und der blaue See - die beiden Seen bei Imotski sind ein hydrografisches und geomorphlogisches Naturphänomen. Im 800 x 500 Meter großen Blauen See darf man im Sommer baden. Der benachbarte Rote See ähnelt einem Brunnen für Riesen: Er hat einen Durchmesser von 200 Metern, ist ungefähr 500 Meter tief, besitzt keinen Zugang und ist gleichsam von rotem Felsgestein eingerahmt.

Für Sportler
Langgestreckte Küste, sauberes Meer und das gebirgige Hinterland ermöglichen Ihnen auch im Urlaub aktiv zu bleiben. Hier finden Sie zahlreiche Sportplätze für die verschiedensten Sportarten: Tennis, Volleyball, Biking, Canoeing, Klettern Tauchen, Segeln, Surfen und Vieles mehr.

Eine der malerischsten Altstädte Dalmatiens – Trogir, rund 20 km nördlich von Split in der Nähe des Flughafens. Die Altstadt liegt auf einer kleinen Insel, die durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Von dieser Insel führt wiederum eine Brücke zur Insel Čiovo, die Trogir vorgelagert ist. Aufgrund seiner unzähligen Baudenkmäler aus allen Epochen wird Trogir auch „Museumsstadt“ genannt. Es ist einfach ein Erlebnis, nachmittags oder abends durch die verwinkelten Gassen zu bummeln und die mächtigen Mauern, Wehrtürme, Kirchen, Fresken und Gewölbe zu bestaunen oder hin und wieder einfach mal einen Blick in die alten Höfe zu werfen. Nach einem Besuch der Museen, Schatzkammern, Kunstsammlungen und alten Bibliotheken laden Restaurants und Cafés, Tavernen und Konobas zum Verweilen ein. Gleich neben Trogir liegt Seget, eigentlich aus zwei Dörfern bestehend – Seget Donji mit seinen herrlichen Fels- und Kiesstränden und Seget Gornji mit seinen uralten Steinhäusern, ein paar Kilometer entfernt auf dem Berg liegend. Kurzum – Trogir und Seget bilden die ideale Kombination für einen erholsamen und erlebnisreichen Urlaub.
- PKW-Anreise: Wenn Sie mit dem eigenen Auto anreisen, reservieren wir Ihnen gerne einen bewachten Parkplatz in Trogir. Die Parkgebühr beträgt 300 HRK (ca. 40 €) pro Woche, zahlbar in HRK vor Ort.

- Busanreise: Wir fahren jeden Freitag mit modernen Reisebussen von vielen deutschen Städten in den Hafen von Trogir (Umstieg in Zadar erforderlich). Ankunft im Hafen und Beginn der Rückfahrt am Samstagmittag, Rückkunft in Deutschland im Laufe des Sonntags.

- Fluganreise: Wenn Sie Ihre Kreuzfahrt mit Fluganreise über I.D. Riva Tours zum Flughafen Split buchen, ist der Transfer zum/vom Schiff selbstverständlich bereits eingeschlossen. Bei Flugankunft nach 12.30 Uhr transferieren wir Sie zur Einschiffung zum ersten Übernachtungshafen.

- Zwischenübernachtung: Falls Sie vor oder nach Ihrer Kreuzfahrt eine oder mehrere Zwischenübernachtungen in der Nähe des Einschiffungshafens einlegen möchten, empfehlen wir Ihnen die Villa Ivanka in der Altstadt (ca. 100 m von den Schiffen entfernt) oder das preiswerte Hostel Croatia in Seget-Vranjica (ca. 5 km vom Hafen entfernt). Selbstverständlich reservieren wir Ihnen auf Anfrage gerne auch eine andere Unterkunft.
Zwischen 12:00 und 14:00 Uhr Einschiffung im Hafen von Trogir. Wenn Sie mit dem eigenen Auto nach Trogir anreisen, können Sie ab 10:00 Uhr bis spätestens 13:00 Uhr zu unserer Parkplatz-Rezeption fahren. Hier parken Sie Ihr Fahrzeug, und unser Service- Team bringt Ihr Gepäck in den Hafen bzw. rechtzeitig aufs Schiff. Sie gelangen in rund zehn Gehminuten (ca. 1.100 m) über die Fußgängerbrücke in den Hafen. Nach der Einschiffung Begrüßung durch unsere Reiseleitung mit einem Welcome-Drink und Kennenlernen von Besatzung und Mitreisenden. Nach einem Snack an Bord lichten wir gegen 15:00 Uhr den Anker und steuern eine Bucht der Insel Čiovo an, wo wir Gelegenheit haben unser erstes Bad im glasklaren Wasser der Adria zu genießen. Weiterfahrt nach Pučišća auf der Insel Brač. Brač ist bekannt für den weißen Kalkstein, der hier abgebaut wird – Gebäude in aller Welt, wie das Weiße Haus in Washington oder der Reichstag in Berlin, wurden aus ihm erbaut. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich in Pučišća eine der bekanntesten Steinmetz-Schulen Europas befindet.
Der Einschiffungshafen für Fluggäste ist abhängig von den Flugzeiten. Bei Buchung von Flug und Transfer über I.D. Riva Tours und Ankunft am Flughafen Split bis 13:00 Uhr ist die Einschiffung in Trogir garantiert; bei späterer Ankunft erfolgt die Einschiffung im ersten Übernachtungshafen.


Sonntag: Insel Brač–Neretva-Delta–Metković

Wir fahren in südöstlicher Richtung, und nach einer Badepause kommen wir zur Hafenstadt Ploče, wo wir die Adria verlassen und in die Mündung des Flusses Neretva einbiegen. Wir fahren etwa 90 Minuten flussaufwärts nach Metković, dem Zentrum des Mündungsdeltas der Neretva, das sich über ein Gebiet von 20.000 Hektar erstreckt. Ursprünglich ein reines Sumpfgebiet, begann man im Jahre 1880 Teile davon trockenzulegen, damit sie landwirtschaftlich genutzt werden konnten. So entstand hier das größte Mandarinen-Anbaugebiet an der Adria, das man auch das 'kroatische Kalifornien' nennt. Das Gebiet kann mit einer reichen Flora und Fauna aufwarten. Neben einer Vielzahl von Pflanzen leben hier über 300 Vogelarten und 100 Fischarten. Nach der Ankunft in Metković fahren wir mit Minibussen ins nah gelegene Dorf Vid, wo wir das archäologische Museum 'Narona' besuchen (Eintritt ca. 3,50 €, zahlbar vor Ort). Anschließend werden wir an Bord der 'Lađas', für die Gegend typische Boote, mit Schnaps begrüßt. Hier startet unsere etwa 90-minütige Bootstour auf dem Fluss Norin und durch die Kanäle des Neretva-Deltas. In Momići besteht Gelegenheit zum Abendessen im Restaurant 'Lopoč', bevor es zurückgeht nach Metković. Übernachtung in Metković.

Montag: Metković–Busausflug Mostar–Pelješac

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus nach Mostar, der Hauptstadt der Herzegowina, dem überwiegend von Kroaten besiedelten Teil von Bosnien-Herzegowina. Nach der Ankunft Mittagessen, anschließend sachkundige Führung durch die Altstadt von Mostar. Das Wahrzeichen und der Namensgeber Mostars ist der Brückenwächter (kroatisch 'mostar') der alten Brücke über die Neretva, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Sie wurde während des Krieges 1993 zerstört und in den Jahren 1996 bis 2004 wieder rekonstruiert. Die Brücke und die Altstadt von Mostar wurden im Jahre 2005 in die UNESCO-Liste für kulturelles Welterbe aufgenommen. In der Nähe der Brücke befindet sich die Karadjoz-Beg-Moschee, die auch für Besucher zugänglich ist. Nach unserer Rückkehr zum Schiff fahren wir flussabwärts, und nachdem wir die Adria wieder erreicht haben, setzen wir über zum kleinen Ort Trpanj auf der Halbinsel Pelješac.


Dienstag: Pelješac–Insel Korčula

Pelješac, die zweitgrößte Halbinsel Kroatiens, wird gekennzeichnet von einem Gebirgszug, dessen höchster Gipfel der Sveti Ilija mit 961 m ist. Auf Pelješac befinden sich auch die Anbaugebiete der berühmten Weine Postup und Dingač. Wir umfahren die Nordwestspitze der Halbinsel und nehmen Kurs auf Korčula. Die Insel wurde in der Antike aufgrund ihrer ausgedehnten Kiefernwälder auch die 'Schwarze Insel' genannt. Wir ankern zunächst in einer Bucht zu einer Badepause, bevor wir die Stadt Korčula anlaufen. Korčula hat eine der schönsten Altstädte Dalmatiens und wird wegen ihres festungsähnlichen Aussehens oft auch als 'Klein-Dubrovnik' bezeichnet. Übernachtung in der Geburtsstadt des berühmten Seefahrers und Entdeckers Marco Polo.

Mittwoch: Insel Korčula–Insel Hvar

Von Korčula nehmen wir Kurs auf Hvar – die Insel ist bekannt für ihr mildes Klima und die ausgedehnten Lavendel-Felder. In einer der Buchten des Inselchens Šćedro, etwa auf halbem Wege zwischen Korčula und Hvar gelegen, lassen wir den Anker fallen und machen eine Badepause. Anschließend umfahren wir die Nordwestspitze der Insel Hvar zur ältesten Siedlung der Insel – Stari Grad. Stari Grad (übersetzt: alte Stadt) war einst der Hauptort der Insel, noch heute zeugen gut erhaltene Sehenswürdigkeiten wie der Palast Hektorović vom Glanz längst vergangener Zeiten. Seine Rolle als Zentrum des Weinanbaus der Insel konnte Stari Grad jedoch bewahren. Übernachtung in Stari Grad.


Donnerstag: Insel Hvar–Insel Brač–Split

Nach dem Frühstück setzen wir über nach Bol auf der Insel Brač. Hier befindet sich der wohl bekannteste Strand Kroatiens – Zlatni Rat (Goldenes Horn), der einige Hundert Meter weit ins Meer hinausragt. Ein Naturphänomen, denn die Spitze des Strandes ändert ständig ihre Richtung mit der Meeresströmung. Wir ankern vor dem Strand Zlatni Rat zu einer ausgiebigen Badepause. Am Nachmittag lichten wir den Anker und fahren durch die Meerenge 'Splitska Vrata' zwischen den Inseln Brač und Šolta nach Split, der zweitgrößten Stadt Kroatiens und Hauptstadt Dalmatiens. Die 1700 Jahre alte Stadt entstand einst aus dem Palast des Römischen Kaisers Diokletian, der heute unter dem Schutz der UNESCO steht. Nach einer Stadtführung steht Ihnen der Rest des Abends zur Verfügung, um durch die Altstadt zu bummeln. Übernachtung im Hafen von Split.


Freitag: Split–Inseln Šolta oder Čiovo–Trogir

Nach dem Frühstück kehren wir noch einmal zurück in die Inselwelt und laufen die Inseln Šolta oder Čiovo an. Wir lassen in einer der traumhaften Buchten ein letztes Mal den Anker zu einer ausgiebigen Badepause fallen. Am Nachmittag kehren wir zurück zum Ausgangspunkt unserer Reise, Trogir, das aufgrund seiner unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt auch 'Museumsstadt' genannt wird. Es ist einfach ein Erlebnis, bei einem geführten Stadtrundgang durch die verwinkelten, gepflasterten Gassen zu bummeln und die mittelalterlichen Gewölbe und wunderschönen Innenhöfe zu bestaunen. Führung durch die Altstadt, anschließend Gelegenheit zum Abendessen in einem der unzähligen Restaurants.


Samstag: Ausschiffung

Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9:00 Uhr.
* 8-tägige Kreuzfahrt laut Programm
* Halbpension (Abendessen am Tag der Einschiffung, Frühstück und Mittagessen oder Abendessen an den darauffolgenden Tagen)
* Willkommens-Snack
* Captain's Dinner
* deutschsprachige Reiseleitung im Hafen während der Ein- und Ausschiffung
* Bootsfahrt durch das Neretva-Delta inkl. Begrüßungsschnaps
* Busausflug nach Mostar inkl. Mittagessen und sachkundiger Führung
* Stadtführung in Split
* Stadtführung in Trogir

Diese Rundreise können Sie mit dieser Jacht unternehmen:

Dies ist eine Auswahl von Buchungsmöglichkeiten und Preisen.
Für eine verbindliche Auskunft und Buchung nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

MY Vilma :: 3BK Unterdeck frz. Bett
ab 12.09.2020 7 Übernachtungen 3 Personen ab 704 € pro Person
ab 26.09.2020 7 Übernachtungen 3 Personen ab 739 € pro Person
MY Vilma :: DK Deck Doppelbett
ab 26.09.2020 7 Übernachtungen 2 Personen ab 889 € pro Person
MY Vilma :: DK Deck Einzelbetten
MY Vilma :: DK Deck frz. Bett
ab 12.09.2020 7 Übernachtungen 2 Personen ab 817 € pro Person
ab 26.09.2020 7 Übernachtungen 2 Personen ab 889 € pro Person
MY Vilma :: DK Unterdeck frz. Bett
ab 12.09.2020 7 Übernachtungen 2 Personen ab 704 € pro Person
ab 26.09.2020 7 Übernachtungen 2 Personen ab 739 € pro Person
MY Vilma :: EK Unterd. frz.Bett special
ab 12.09.2020 7 Übernachtungen 1 Person ab 704 € pro Person
ab 26.09.2020 7 Übernachtungen 1 Person ab 739 € pro Person

Legende

15
verfügbar
15
leider nicht mehr verfügbar
15
verfügbar, An- und Abreise
15
von Ihnen ausgewählt