MY Vilma

Mehr als fünfzig Jahre ist es her, als Srećko Novaković begann, mit seinem Schiff Pravedan Urlauber durch die kroatische Inselwelt zu fahren. Seit einigen Jahren stand ihm dabei sein Sohn Mario zur Seite, der als Profifußballer auch in Deutschland gespielt hat. Mario hat lange überlegt, wie er seinen Gästen noch mehr Komfort bieten kann. Da man nicht einfach ein 'kleines' Schiff wie die Pravedan vergrößern kann, hat er sich entschlossen, ein neues Schiff zu bauen. Und er hat sich entschieden, ein Schiff ohne Masten zu bauen, also keinen Motorsegler, sondern eine komfortable Motoryacht – die MY Vilma. Dass ein solches Schiff auch seine Vorteile hat, ist nicht von der Hand zu weisen: Man kann auch unter Brücken durchfahren, deren Höhe für die meisten Motorsegler zu gering ist. Wie zum Beispiel die Brücke über den Fluss Neretva bei Rogotin, die selbst für die 'nur' 15 m hohe Pravedan einen Meter zu niedrig ist. Die Vilma kann somit auch auf unserer Route T5 durch das einmalige Neretva-Delta nach Metković fahren, von wo aus es nur noch einen Katzensprung nach Mostar ist. Mario hat im Winter 2018/2019 ein neues Schiff gebaut, so dass sein Sohn Antonio das Kommando übernommen hat, der längst in die nautischen Fußstapfen seines Großvaters und Vaters getreten ist. Die Vilma zählte schnell zu den am besten ausgelasteten Schiffen unserer Flotte, und dazu tragen sicher nicht nur der Komfort an Bord, sondern auch die Gastfreundlichkeit und der Service der Familie Novaković bei.

Ort: Einschiffungshafen Trogir
Bilder
Region
Beschreibung
Unterbringung
Sonstiges
Ship Info
Blaue Reisen
Anfrage

Mittel Dalmatien
Tauchen Sie ein in das farbenprächtige Landschaftsbild der mittel-dalmatinischen Küste. Eine Region, in der sich Wasser und Land eng umschlingen. Das milde Klima ist gewürzt mit dem Duft von Ginster, Salbei, Lavendel, und Lorbeer. Ferner erlaubt das milde Klima Obst- und Weinanbau. Hier gedeihen die wertvollen Olivenbäume von denen zahlreiche einige hundert Jahre alt sind und von der traditionellen Olivenölerzeugung Dalmatiens berichten. Heute lebt Dalmatien überwiegend vom Tourismus der sich mit Hilfe der außergewöhnlich schönen Küste und Inseln entwickelt hat, besonders durch Brac, Hvar und durch malerische Orte wie Primosten, Trogir, Makarska, Baska Voda, Brela und Tucepi in denen sich heute zahlreiche Hotels, Ferien- und Appartementanlagen und zahlreiche Privatunterkünfte vorfinden. Das glasklare, türkisfarbene Wasser der Adria umspült hier die romantische Küste und unzählige Inseln. Mitteldalmatien liegt zwischen Primosten im Norden und dem fruchtbarem Neretva-Delta im Süden.

Geographische Lage
Der Großteil der Bevölkerung Mitteldalmatiens lebt zumeist im Küstengebiet und auf den Inseln in 16 Städten und 39 Gemeinden. Sowohl die Küstenregion als auch das Hinterland haben einiges zu bieten.

Split ist die Hauptstadt, Kultur- und Wirtschaftszentrum und wichtiger Verkehrsknotenpunkt ganz Dalmatiens. Der 1700 Jahre alte Diokletianpalast steht auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Trogir, eine mittelalterliche „Museumsstadt“, ist ebenfalls Weltkulturerbe und gehört mit Split zweifelsohne zu den Highlights von Mitteldalmatien. Die Stadt Sinj im unberührten Hinterland von Split ist im In- und Ausland für ihr traditionelles Reiterspiel bekannt. Die 60 km lange Makarska Riviera bietet eine Reihe malerischer Städtchen mit kilometerlangen Sand- und Kiesstränden, wie sie sonst kaum irgendwo an der kroatischen Küste zu finden sind. Begrenzt wird der schmale Küstenstreifen durch das Biokovo-Gebirge (höchster Punkt 1762 m), ein Karstgebirge, das unter Naturschutz steht. Alle Orte an der Riviera sind gut besucht. Touristisch am meisten erschlossen sind Makarska und Omis. Die beiden großen mitteldalmatinischen Inseln Hvar und Brac ziehen im Sommer besonders viele Urlauber an. Vor der Küste Splits liegt die karstige Insel Brac, mit der fesselnden Hochebene Vidova Gora und dem 'Goldene Horn', der wohl populärste Strand Dalmatiens. Die Insel Hvar bietet sowohl Naturerlebnis als auch wertvolles Kulturerbe. Das saubere und klare Wasser der Adria bietet ideale Bedingungen zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen. Durch den Inselreichtum und die romantischen Buchten sind ideale Bedingungen für einen erlebnisreichen Aufenthalt geboten. Die kleineren Inseln Solta und Vis sind vom Tourismus noch kaum entdeckt und vor allem für Ruhesuchende geeignet.

Fläche: 4 524 km2

Bevölkerungszahl: 464 000

Klima
Das Klima ist überwiegend angenehm mild, die Sommer sind heiß und trocken.

Meer
Die niedrigste Meerestemperatur ist im März und liegt zwischen 11°C und 13°C. Am wärmsten ist das Meer im August mit 24°C bis 27°C.
Der Salzgehalt des Meeres beträgt 36 – 38 Promille.

Vegetation: vielfältige mediterrane Vegetation.

Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum: Split ( 173.692 Einwohner)

Sprache: Offizielle Sprache ist kroatisch.

Entfernung von einigen europäischen Städten:
Ljubljana - 470 km
Milano - 879 km
Wien - 775 km
München - 912 km
Budapest - 744 km
Bratislava - 804 km
Praha - 846 km
Amsterdam - 1714 km
 

Top 10
TROGIR - Museumsstadt unter UNESCO Schutz
SPLIT - Hauptstadt Dalmatiens mit dem weltberühmten Diokletianpalast aus der Römerzeit
BOL- das goldene Horn, bekanntester Strand Kroatiens (Insel Brac)
HVAR - Lavendelinsel
MAKARSKA - malerische Stadt am Fuße des Biokovo-Gebirges
OMIS - alte Seeräuberbastion direkt an der spektakulären Cetina-Schlucht gelegen
BIOKOVO GEBIRGE - Naturschutzgebiet mit zahlreichen Wanderwegen
BISEVO – beliebtes Ausflugsziel, bekannt durch seiner Blaue Grotte

Für Naturliebhaber
Otok Bisevo - Bisevo ist eine kleine Insel in der Adria. Interessant vor allem aufgrund der Blauen Grotte, welche ein seltenes Naturphänomen ist. Das ganze Innere der Grotte, sowie das Meer in ihr ist von unbeschreiblicher silberblauer Farbe. Verursacht wird dies durch Sonnenstrahlen die sich an der Meeresoberfläche und dem Untergrund der Grotte spiegeln und dadurch wunderschöne Lichteffekte erzeugen.

Imotski - Der rote und der blaue See - die beiden Seen bei Imotski sind ein hydrografisches und geomorphlogisches Naturphänomen. Im 800 x 500 Meter großen Blauen See darf man im Sommer baden. Der benachbarte Rote See ähnelt einem Brunnen für Riesen: Er hat einen Durchmesser von 200 Metern, ist ungefähr 500 Meter tief, besitzt keinen Zugang und ist gleichsam von rotem Felsgestein eingerahmt.

Für Sportler
Langgestreckte Küste, sauberes Meer und das gebirgige Hinterland ermöglichen Ihnen auch im Urlaub aktiv zu bleiben. Hier finden Sie zahlreiche Sportplätze für die verschiedensten Sportarten: Tennis, Volleyball, Biking, Canoeing, Klettern Tauchen, Segeln, Surfen und Vieles mehr.

Allgemeine Daten: Länge 30 m, Baujahr 2012. 28 Betten in 13 Kabinen mit LCD-TV, Safe, Haarföhn, Dusche/WC und individuell regulierbarer Klimaanlage.
Unterdeck: 2 Doppelkabinen mit französischem Bett, 2 Dreibettkabinen mit französischem Bett und separatem 3. Bett.
Hauptdeck: 5 Doppelkabinen mit französischem Bett.
Oberdeck: 4 Doppelkabinen mit Einzelbetten, die zum Doppelbett zusammengestellt werden können*.

* Bitte geben Sie bereits bei Buchung an, ob Sie zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett wünschen, damit die Mannschaft vor der Einschiffung entsprechend disponieren kann.
Sonnendeck (200 m²) mit 16 Liegestühlen und 10 Liegematratzen, Tische mit Bänken oder Stühlen an Deck für 16 Personen (Hauptdeck) bzw. 12 Personen (Oberdeck), Badeplattform mit Duschen am Heck, Salon mit Klimaanlage für 28 Personen.

Unsere Kreuzfahrten sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: 17 Personen
Weitere Informationen zur Mindestteilnehmerzahl finden Sie hier.
Um mit dieser Jacht eine Reise zu unternehmen und deren Verfügbarkeit zu prüfen, wählen Sie bitte eine Blaue Reise aus.